Gemeinsam ans Werk gehen

Einstieg in ein Umbauprojekt


Perspektive Hotelier & Gastronom

Die Zahlen stehen günstig, die Geschäfte laufen, Investitionen sind geplant. Prio­ritäten, Betriebskonzept und Zeitplan für Umsetzung werden erarbeitet, das dafür vorgesehene Budget grob definiert. Gedanken über weiteres Vorgehen – braucht es einen Partner? Falls ja, welchen? Als nächstes also umhören, recherchieren und Kontakt aufnehmen.

Perspektive LIGNO in-Raum AG (Innenarchitekt)

Kennenlernen und erster Austausch mit Hotelier oder Gastronom. Gespür füreinander entwickeln, Bedürfnisabklärung: Bauvorhaben, Umfang, Strategie und Ausrichtung, Zeithorizont sowie Budget. Ausarbeitung einer ersten Designidee (Raum- und Gestaltungs­konzept und deren Visualisierung) unter Berücksichtigung vorangegangener Punkte. Des Weiteren Ein­bezug von Standort, Bestand des Hauses, Geschichte, Menschen vor Ort, Zielgruppe. Sobald der Vorschlag gefällt, Besprechen des weiteren Vorgehens, Beginn der Planungsphase unter engem Einbezug des Hote­liers und seines Teams.



Los geht’s

Ein Projektstart verläuft grundsätzlich so individuell wie das Projekt selbst. Die vorangegangene Beschreibung zeigt ein Beispiel. Sicher ist: Je mehr Gedanken sich ein Hotelier oder Gastronom vorab zu den genannten Punkten gemacht hat, desto effizienter gestaltet sich der anschliessende Einstieg in den Planungsprozess gemeinsam mit LIGNO in-Raum AG.

Somit also Win-Win für alle, meinen wir …


LIGNO in-Raum AG

Innenarchitektur für Hotels und Restaurants

ligno.ch

Zurück zu den Artikeln

Hinterlasse einen Kommentar