Trotz Michelin-Stern für das Epoca kühlen Kopf bewahren

Die Inspektoren des renommierten Restaurantführers Guide Michelin adeln das Schweizer Gourmet-Restaurantkonzept im Waldhaus Flims, das unter dem Patronat von Spitzenkoch Tristan Brandt steht und von Küchenchef Niklas Oberhofer, dem aktuell jüngsten Sternekoch der Schweiz, geleitet wird.



Nun prangen nicht nur am ­Himmel des Waldhaus Flims Sterne, sondern auch ein Michelin-Stern am Restaurant Epoca des 5-Sterne-Superior-Wellness-Resort Waldhaus Flims. Das Gourmet-Restaurant ist bereits vom GaultMillau mit 16 Punkten ausgezeichnet worden.


Leidenschaft und Lockerheit

«Wir freuen uns gemeinsam mit Niklas und seinem Team über diesen ganz besonderen Erfolg und sind stolz auf ihn und die gesamte Epoca-Mannschaft. Sie ist mit viel Herzblut und Leidenschaft daran, unser gemeinsames kulinarisches Projekt – ein ausgezeichnetes Spitzenrestaurant im Waldhaus Flims – zu etablieren», so Hoteldirektor Bosko Grozdanic.


Patron Tristan Brandt lobt «sein Nachwuchstalent» Niklas Oberhofer: «Er ist ein Vorbild für den Branchennachwuchs in der Spitzengastronomie. Niklas Oberhofer gehört zur Riege derjenigen Köche, die eine neue Ära in der Spitzengastronomie einläuten. Er und sein Team überraschen mit einer modernen Küche mit ­vielen regionalen Zutaten, kreativ interpretiert, sowie einer offenen und lockeren Art, die bereits junge Gäste für die Gourmetküche begeistert.»


Warten auf die Plakette

Der Ausgezeichnete meint noch etwas ungläubig: «Es ist unbeschreiblich, wir haben lange darauf hingefiebert. Und ich kann es noch gar nicht fassen, dass wir uns ab sofort als Sternerestaurant bezeichnen ­dürfen. Ich glaube es auch erst, wenn die Michelin-­Plakette an unserem Eingang hängt.» Jetzt gelte es aber einen kühlen Kopf zu bewahren und weiter «an unseren kulinarischen Kreationen und unserem Service zu feilen, damit wir unseren Gästen ein ein­maliges Epoca-Erlebnis im Waldhaus Flims bieten können», betont der Geehrte.

Zurück zu den Artikeln

Hinterlasse einen Kommentar