Erstmals speziell auf Hotels zugeschnittene Bodenbelags-kollektion von Interface

Textiler modularer Bodenbelag in einzigartigen Designs


Vielfältige Optionen für individuelle Designkonzepte: Mit seiner neuen Teppichfliesen-Kollektion, die sich flexibel mit LVT und nora® Kautschuk­böden kombinieren lässt, bietet das Bodenbelagsunternehmen Interface dem Hotel- und Gastgewerbe erstmalig einzigartige Gestaltungsmöglichkeiten. Die speziell für die Hotellerie entwickelte Kollektion erfüllt deren hohen Ansprüche an Qualität, Design und Nachhaltigkeit. Sie minimiert den Trittschall, behält dank Solution-Dyed-Garnen auch nach der Reinigung ihre Farbkraft, lässt sich bei Bedarf ­partiell austauschen und ist über ihren gesamten ­Produktlebenszyklus CO2-neutral.

Den Gästen Wohlfühlatmosphäre ­bieten

Jedes Interieur erzählt eine Geschichte. Es bildet die Kulisse, in der sich die Gäste geborgen und wohl ­fühlen und die sie dazu inspiriert, einzigartige Erin­nerungen zu kreieren. Opulenz, Strahlkraft und In­­dividualität ergänzen sich harmonisch. Es entstehen Innenräume, die das Gasterlebnis fördern. Inhaber und Betreiber im Hotellerie-Sektor möchten Räume schaffen, die einladend und unverwechselbar sind, von Loungebereichen bis hin zu den Gäste­zimmern, im Personalbereich ebenso wie auf den Fluren.

«Architekten und Designer im gesamten Hospitality-Segment sind jetzt gefordert, die Gäste wieder dazu zu inspirieren, zu rei­sen, sich zu treffen und auf Ent­deckungstour zu gehen», so Ivan Sunde, Hospitality Bu­si­ness Development Director, EAAA. «Der Schnittpunkt, an dem wir dabei helfen können, ist die Gestaltung erstklassiger und ansprechender Räume. Diese können zum längeren Verweilen einladen, das Wohlbefinden der Gäste und Mitarbeitenden steigern und einen positiven Einfluss auf die Umwelt haben.»

Die Hospitality-Kollektion

Die unverwechselbare neue Kollektion wurde vom Interface Design Studio entworfen. Sie besteht aus 21 neuen Teppichfliesendesigns aus zu 100 Prozent ­re­­cyceltem Garn, die sowohl durch LVT als auch durch ora® Kautschukböden optimal ergänzt werden können. Die Designs sind standardmässig mit der CO2-negativen Rückenkonstruktion CQuest™Bio ausge­stattet, haben einen geringen CO2-Fussabdruck und einen Gesamtanteil an recycelten und biobasierten Materialien von über 90 Prozent. Neben den bishe­rigen Standardformaten 50 × 50 cm sowie 25 × 100 cm wurde das Sortiment erstmals um zwei weitere Formate ergänzt: 50 × 100 cm sowie 100 × 100 cm. Dadurch entsteht ein umfassendes Portfolio an kontrast­reichen, modularen und flexiblen Lösungen, die jede Designvision erfüllen.


Die 21 Teppichfliesenvarianten lassen sich ohne Übergangsschienen mit den LVT-Kollektionen von Interface kombinieren. So bieten sie unendliche Gestaltungsmöglichkeiten für alle Räume – von Gästezimmern bis zu Lobbys, von Fluren bis zu Bars und anderen Räumen, in denen Menschen entspannen, arbeiten oder essen. Für Küchen und Treppenhäuser stellen die Kautschukbeläge norament® 926 und noraplan® unita neben LVT und Teppichfliesen pflegeleichte Lösungen dar, die nahezu in jedes Designkonzept passen.

Insgesamt eröffnet die Hospitality-Kollektion sechs inspirierende Farbwelten. Designer können

  • einen beruhigenden, entspannenden In­­nenraum mit Mustern gestalten, der von der pastellfarbenen Pa­­lette Serene und der neutralen Pure-Palette inspiriert ist;
  • eins mit der Natur werden, wenn die von Bergen, Meer und Wäldern inspirierte Earth-Palette zum Einsatz kommt, oder einen Hauch von Geheimnis und Mysterium durch die dunkleren, satteren Töne der Allure-Palette hinzufügen;
  • mutig mit den dynamischen, abwechslungsreichen Paletten Opulence in Beerentönen und Vibrance in intensiven Farben arbeiten, um eine anregende und belebende Umgebung zu schaffen.

«Die Kollektion ist von dem Wunsch inspiriert, einzigartige und vielfältige Orte zu würdigen», so Mandy Leeming, Design Director, EAAA. «Unser Designteam hat sich verschiedene Kulturen und Traditionen zum Vorbild genommen und in Textur und Farbe übersetzt, um eine Kollektion zu entwerfen, die den unterschiedlichen Be­­dürfnissen entspricht. Das individualisierbare Bodenbelagsportfolio bietet Architekten und Designern die nötige Flexibilität oder Homogenität, um den richtigen Raum für ihre Kunden zu gestalten.»

interface.com

Zurück zu den Artikeln

Hinterlasse einen Kommentar