75 Jahre AHV GastroSocial, die Ausgleichskasse der ersten Stunde

Im Jahr 2023 feiert die AHV ihr 75-jähriges Bestehen – und die GastroSocial Ausgleichskasse ihren 75. Geburtstag. 1925 hat das Schweizer Stimmvolk der Schaffung einer Alters- und Hinterlassenenversicherung zugestimmt. Die ersten Renten wurden dann am 1. Januar 1948 ausbezahlt – meist noch vom «Pöstler» bar an der Haustüre. Seit der ersten Stunde ist GastroSocial die verlässliche Partnerin der Hotellerie und Gastronomie in der komplexen Welt der Sozialversicherungen.


CHF 40.– betrug die Minimalrente am 1. Januar 1948. Unter Berücksichtigung der Teuerung entspricht das heute etwa CHF 183.–. Damals verdiente ein Maurer ca. CHF 117.– pro Woche. Seit dem 1. Januar 2023 beträgt die Minimalrente der AHV/IV CHF 1’225.–. Auch die Geschichte von GastroSocial beginnt 1948, als der Schweizer Wirteverband, heute GatroSuisse, die Ausgleichskasse «AHV Wirte» gründete. Heute hat die GastroSocial Ausgleichs- und Pensionskasse ihren Sitz im GastroSocial Tower in Aarau und beschäftigt rund 280 Mitarbeitende.


Die AHV im Wandel der Zeit

Die AHV hat sich über die Jahrzehnte den Wertvorstellungen und dem Geschlechter- und Familienbild der Schweizer Bevölkerung angepasst. So kamen beispielsweise Entschädigungen für Mutter- und Vaterschaft oder der Adoptionsurlaub dazu. Und mit der Ehe für alle werden heute auch gleichgeschlechtliche Paare in der Vorsorge gleich behandelt. Am 1. Januar 2024 tritt dann die Reform AHV21 in Kraft.


GastroSocial informiert über Änderungen zeitnah, einfach und verständlich. Alles aus einer Hand: AHV, IV, EO, ALV, Familienausgleichskasse, berufliche Vorsorge sowie mit der Partnerin SWICA ebenfalls Krankentaggeld- und Unfallversicherungen.


GastroSocial – Mehrwert für Versicherte im Fokus

GastroSocial zählt heute zu den grössten Sozialversicherungen der Schweiz. Die möglichst einfache und sparsame Administration für die Mitglieder und Versicherten sowohl in der Ausgleichs- wie auch der Pensionskasse ist unser Kernanliegen. Zudem profitieren in der Pensionskasse die Versicherten seit Jahren von einer guten Verzinsung der Altersguthaben. So schrieb GastroSocial rückwirkend auf das Jahr 2022 auf den Pensionskassenguthaben einen Gesamtzins von 2.00 % gut, 1 Prozentpunkt über dem vom Bundesrat verordneten Mindestzinssatz von 1.00 %. Die Sicherheit der Renten ist für die GastroSocial Pensionskasse ein weiteres Kernanliegen. Die Pensionskasse weist eine seit Jahren solide Finanzierung aus mit einem aktuellen Deckungsgrad von 114.2 % (Stand per 30.04.2023). Der vorteilhafte Umwandlungssatz von 6.8 % auf den obligatorischen und 6.5 % auf den überobligatorischen Altersguthaben sorgt ausserdem für eine möglichst hohe Rente.

Weitere Vorteile und Informationen zu GastroSocial unter gastrosocial.ch.

Der GastroSocial Tower ist seit 2016 der Sitz der Ausgleichs- und Pensionskasse.


Heute zählt GastroSocial 280 Mitarbeitende.


1. Mai-Umzug, vermutlich 1946 oder 1947, Zürich


Schweizerisches Sozialarchiv», F 5047-Fb-389


Zurück zu den Artikeln

Hinterlasse einen Kommentar