Erhält auch die Schweiz ein Porsche-Hotel?

Deutsche Hospitality lanciert neues Hotelkonzept – Die Deutsche Hospitality (u. a. Steigenberger Hotels) spannt mit der Porsche Design Group für ein Hotelkonzept im ­Luxury-Lifestyle-Segment zusammen. Geplant sind 15 Häuser in weltweiten Metropolen. Auch die Schweiz gilt als ­interessanter Standort. Die Hintergründe:





Mit der Marke Steigenberger Porsche Design Hotels präsentiert die Deut­sche Hospitality gemeinsam mit der Porsche Design Group ein neues Hotelkonzept im Luxury-Lifestyle-Segment. Der neue Brand soll Design, Technologie und Lifestyle auf höchstem Niveau verbinden.


«Mit Steigenberger Porsche Design Hotels schaffen wir eine Marke, die die Designphilosophie und die Werte der exklusiven Marke Porsche Design mit der Gastlichkeit und Servicequalität eines Steigen­berger Hotels verbindet», so Marcus Bernhardt, CEO Steigenberger Hotels AG / Deutsche Hospitality. «Unser gemeinsames Ziel ist es, ein neues Hotelprodukt für eine globale Zielgruppe zu schaffen, die Einzigartigkeit sucht und höchste Ansprüche an Qualität stellt.»


Schweiz als interessanter Markt

Das Interesse der Investoren an den ­Steigenberger Porsche Design Hotels sei überaus gross. In einem ersten Schritt sind bis zu 15 Hotels in weltweiten Metropolen wie beispielsweise London, Singapur, Dubai und Shanghai geplant. Ob die neue Marke auch im Schweizer Hotelmarkt mitmischen wird, ist nicht ausgeschlossen. «Momentan können wir sagen, dass die Schweiz ein sehr interessanter Markt ist», so Marcus Bernhardt zur «Hotel Revue» (htr).

Die geplanten Hotels sollen mindestens 150 Zimmer, Suiten und Penthouses sowie ein aussergewöhnliches Restaurant- und Barkonzept umfassen und neben exklusiven Meet & Greet-Cubes einen Wellness- und Gym-Bereich mit mindestens 1000 Quadratmetern bieten.





Hotels an «atemberaubenden Orten»


«Steigenberger Porsche Design Hotels werden über ein ausgefallenes Raum- und Lichtkonzept verfügen: Innovative ­Zimmer und Suiten, die in ihrem ­einzigartigen Design und Interieur den Spirit der Umgebung einfangen. ­Reisende auf der Suche nach ausser­gewöhnlichen Erlebnissen finden ­Steigenberger Porsche Design Hotels an einigen der atembe­raubendsten Orte der Welt», verspricht Jan Becker, CEO ­Porsche Design Group.


Die Deutsche Hospitality ist in den ­Segmenten Luxury, Upscale, Midscale und Economy vertreten und will nach eigenen Angaben bis 2027 weltweit ­signifikant wachsen. Mit der neuen Marke werde nun ein wichtiger strate­gischer Schritt unternommen, um ­langfristig eine neue, attraktive Zielgruppe anzusprechen und den gesteigerten Bedürfnissen nach Individualität, Exklusivität, Design und einem un­­verwechselbaren Hotelerlebnis gerecht zu werden.


Für Porsche Design entspreche die ­Entwicklung von Steigenberger Porsche Design Hotels der Markenphilosophie auf dem Bereich der Aussen- und Innen­architektur. Damit könne man die Designkompetenz in einzigartigen Hotelprojekten einer grossen Öffentlichkeit zugänglich zu machen. «Der Erlebnisfaktor einer Marke wird immer wichtiger für die Kunden – in Hotels transportieren wir das Marken­erlebnis auf einzigartige Art und Weise, was eine zusätzliche ­Differenzierung im Markt ermöglicht», so Jan Becker.

Zurück zu den Artikeln

Hinterlasse einen Kommentar